backen · Mehlspeisen · verschiedene Strudelvariationen

Saftiger Mohnstrudel

Heute gab es bei uns trotz Hitze, einen Mohnstrudel. Da die Menge so ergiebig war, hat meine Freundin auch gleich einen bekommen. Die Freude war bei ihr riesig, den auch sie liebt wie ich Mohn. Normal backe ich ihn immer aus Hefeteig, heute habe ich aber einen Topfen-Ölteig ausprobiert. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, der Mohnstrudel wurde äusserst lecker, saftig und er schmeckt nicht zu süss!

Zutaten und Zubereitung für 2 Strudel:

Zuerst für die Mohnfülle 400 ml Milch aufkochen. Dann 125 gr Zucker, 40 gr Honig, 400 gr geriebenen Mohn, 50 gr Gries, 1 Pkg Vanillezucker, Schuss Rum und eine gute Prise Zimt dazugeben. Alles gut miteinander verrühren, dann die Mohnfülle vollständig erkalten lassen.

Für den Teig 250 gr Topfen (Quark) mit 2 Eigelb, 100 gr Zucker, 1 Pkg Vanillezucker, etwas Zitronenabrieb, 1 Prise Salz, 70 gr Milch und 125 ml Öl verrühren. 400 gr Mehl mit 1 1/2 Pkg Backpulver vermischen, zur Topfenmasse geben und jetzt alles zu einem Teig verkneten. Den Teig dann 30 Minuten kühl rasten lassen.

Die hälfte des Teiges auf bemehlter Arbeitsfläche nicht zu dünn ausrollen, mit der der halben Mohnfülle bestreichen, wahlweise mit ein paar Rumrosinen bestreuen und von beiden Seiten aufrollen. Mit der zweiten Teighälfte ebenso verfahren. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. 1 Eigelb mit 3 EL Sahne oder Milch verrühren und die Strudel damit bestreichen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad, Ober-und Unterhitze den Strudel 35 bis 40 Minuten backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s